Katze
Zitat
Home Das Tierheim Geschichte Lage Tierheimgeschichten Flugpaten gesucht! Vermittlung BilderLinks Kontakt Impressum
 
 
 

Das Tierheim

 
 

 

 
 

Das Tierheim Valle Colino

Das neue Tierheim Valle Colino in der Nähe der Stadt La Laguna
im Norden von Teneriffa

 

 
 

Liebe Teneriffa-Urlauber und Besucher
unserer Internetseite,

 
 


ich bin Gisela Zifferer und möchte Ihnen etwas über unser neues Tierheim erzählen. Ich lebe seit vielen Jahren auf Teneriffa und wurde eigentlich mit meiner Ankunft auf der Insel sofort mit den oftmals schrecklichen Lebensumständen der Hunde und Katzen konfrontiert. Seit 1986 bin ich aktiv im Tierschutz tätig.

Unser neues Tierheim VALLE COLINO wurde im November 2005 fertig gestellt und wird weiterhin von der Stadt La Laguna finanziert!

Dank der neuen EU Richtlinien musste 2005 eine neue große Auffangstation errichtet werden, um Hunde und Katzen aus vier Bezirken von Nordteneriffa aufnehmen zu können. Das alte Tierheim war für diese Anforderung zu klein.
Es wurde als Tierheim geschlossen und dient heute als Ausbildungsstätte für Rettungshunde.

Bis zu 400 Tieren – Hunde und Katzen – leben jetzt hier in unserem neuen Tierheim. Durch die größere Aufnahmefähigkeit konnte es bisher immer vermieden werden, dass Hunde nach 21 Tagen wie in spanischen Perreiras üblich, eingeschläfert werden. Dies funktioniert aber nur, weil ich mich mit meinen Mitarbeitern ständig bemühe, Hunde mit Hilfe von tierfreundlichen Touristen, die sich als Flugpaten zur Verfügung stellen, auszufliegen um so wiederum Platz für Neuankömmlinge zu schaffen. Im Jahr müssen wir
ca. 1000 Tiere aufnehmen. Ein Tierarzt und eine Tierarzthelferin sind fest angestellt.

Tierarzt Fernando und Tierarzthelferin Margot

Ein Segen: Ein festangestellter Tierarzt und eine Tierarzthelferin

Unser Tierheimleiter Javier

 
 

 

 
 

Neben meiner alltäglichen Tierschutzarbeit ist es für mich weiterhin eine Herzenssache, möglichst vielen Tieren eine Chance auf ein neues Zuhause zu verschaffen. Habe ich einen Streuner oder einen ausgesetzten Hund gefunden, bemühe ich mich ihn so medizinisch versorgen zu lassen, dass er zu einer unserer Pflegestellen oder einem kooperierenden Tierheim ausfliegen kann. Das dauert oft sehr lange, da der Zustand meiner “Findlinge“oft sehr bedenklich ist und sie erst mühsam wieder aufgepäppelt werden müssen, bevor an eine Ausreise zu denken ist.

Gisela bei den Hunden im Auslauf

Batty, die Hündin ganz links im Bild hat in Deutschland ein wunderbares Zuhause mit neuem Freund gefunden

Viele Hunde sind traumatisiert durch ihre Erlebnisse, haben das Vertrauen zu Menschen völlig verloren und können nur sehr zögerlich wieder an ein Miteinander herangeführt werden. Aber trotz allem sind es immer mehr Schützlinge, die reisen könnten, als wir Reisemöglichkeiten für sie haben.

Liebe Grüße, Ihre Gisela Zifferer

 
     
 

Ps.: Sie können uns helfen! Beenden Sie Ihre Ferien mit einer guten Tat und werden Sie Flugpate!

weitere Informationen >>